Auftrag und Ziele

Unser Trinkwasser – ein kostbares Gut

c1-01-17155225_xxlWasser ist der zentrale Baustein unseres Lebens. Ein Überleben ohne tägliches Trinken ist unmöglich. Daher hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Bedeutung von sauberem Trinkwasser 2010 gewürdigt, indem der Anspruch jedes Menschen auf reines Wasser in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aufgenommen wurde. Um dies immer wieder bewusst zu machen, begeht die UN jedes Jahr am 22. März den Tag des Wassers.

c1-01-IMG_0065Wasser ist nicht nur Lebensstifter, sondern auch Lebensretter. Ein funktionierendes Wasserversorgungssystem ist auch die Grundvoraussetzung für effektiven Brandschutz. Somit leistet der Wasserzweckverband mit seinen über 1.000 Hydranten im Versorgungsgebiet einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Bürger.

1965 – der Beginn einer Erfolgsgeschichte

50 Jahre ZWOKAm 10. April 1965 wurde die Wasserversorgung Malgersdorf-Haberskirchen gegründet. Schnell erkannten die umliegenden Gemeinden den großen Nutzen und schlossen sich an. Das war der Beginn der Erfolgsgeschichte des Zweckverbandes Wasserversorgung Oberes Kollbachtal. Die Basis dieses Erfolges war die Weitsicht der damaligen Gründungsmitglieder, die bereits in den 1960er Jahren erkannten, dass diese verantwortungsvolle Aufgabe, die vor ihnen lag, nur im Verbund bewältigt werden konnte.

Die Festlichkeiten zu unserem Jubiläum „50 Jahre Zweckverband zur Wasserversorgung Oberes Kollbachtal“ im Jahr 2015 ist eine gute Gelegenheit, noch einmal zu unterstreichen, wie wichtig uns das Lebensmittel „Wasser“ ist. Um weiterhin eine hohe Qualität für unsere ca. 8000 Einwohner zu gewährleisten, werden wir daher stets die notwendigen Investitionsmittel im Hinblick auf die Wasserförderung und das Verteilernetz bereitgestellen.

Das Jubiläum gibt zudem Anlass, den großartigen Einsatz aller bisherigen Vorsitzenden und Mitglieder der Verbandsversammlung zum Wohle einer effizienten Wasserversorgung zu würdigen. Gleiches gilt auch für die aktuelle Geschäftsführung und die gesamte Belegschaft, die die hervorragende Arbeit fortführt und gleichzeitig immer um Verbesserungen bemüht ist.

Die Zukunft hält große Aufgaben und Herausforderungen bereit

c1-1-9091689-2Die Bewohner in unserem Verbandsgebiet werden nun bereits über ein halbes Jahrhundert mit durchwegs ausreichend Wasser in bester Qualität versorgt. Diese Erfolgsgeschichte zeigt, dass die Verantwortung für eine verlässliche Wasserversorgung bei den Kommunen stets in den richtigen Händen liegt und sie ist Ansport und Verpflichtung für die nächsten 50 Jahre.

Wobei – die Zukunft hält auch für die Wasserversorgung Oberes Kollbachtal viele Herausforderungen bereit. Nach Jahren des Auf- und Ausbaus folgt nun eine Phase der Modernisierung und Zukunftssicherung. Es gilt Antworten und Strategien zu finden auf die großen globalen Veränderungen, die sich auch regional auswirken.

Mehr denn je sind gezielte Investitionen und weitsichtiges Management gefordert

Die Aufgaben aufgrund der Zukunftsherausforderungen, erfordern effizientes Wasserversorgungsmanagement, eine besonders umsichtige Bewirtschaftung sowie gezielte Investitionen in

  • ein nachhaltiges Ressourcenmanagement, u.a. in einen effizienteren Umgang mit dem knapper bzw. teurer werdenden Faktor Energie und ein vorsorgliches Grundwassermanagement sowie
  • ein zukunftsorientiertes Wassermanagement mit innovativen Technologien und Konzepte für eine zukunftsfähige,
    energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft.
  • Damit wir uns den künftigen Herausforderungen erfolgreich stellen können, sind umfangreiche Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen für die nächsten zehn Jahre geplant.
Konkrete Strategien zur Sanierung und Modernisierung bei ZWOK

Folgende Projekte stehen ganz oben auf der Prioritätenliste:
 

  • Erweiterung des Maschinenhauses Stöchelsberg
  • Energiestudie Trinkwassergewinnungs-, Aufbereitungs- u. Förderanlagen
  • Energetische Sanierung des Maschinenhauses Breitenloh
  • Abschnittsweise Erneuerung des Rohrnetzes
  • Sanierung des Hochbehälters Oberstuben, des Wasserturms in Bachham sowie der Saugbehälter Breitenloh und Stöchelsberg

c1-01-DSC07361fk

Print Friendly